Zuviel ZUCKER ist dein Feind!

Die Berberinstory

In der chinesischen und ayurvedischen alternativen Medizin werden seit jeher zahlreiche Pflanzen verwendet, die in der westlichen Welt noch gänzlich unbekannt sind. Unter ihnen Berberis vulgaris, dessen Wurzeln einen äußerst interessanten und hochwirksamen Pflanzenwirkstoff enthält: das Berberin.


Was macht Berberin so besonders?

Studien zeigen, dass Berberin dazu beitragen kann, dass Gene sich positiv auf die Verbrennung von Kalorien auswirken, dass der Körper überhaupt nicht Fett erzeugt und auch Insulinresistenz bekämpft, was zur Gewichtszunahme beiträgt.

Dieses erstaunliche Extrakt unterstützt auch eine gesunde Blutzuckerkontrolle, die das Verlangen nach Zucker in Schach hält.

Berberin wirkt sich auch positiv auf die Darmflora aus. Die Verbesserung der Darmbakterien kann nicht nur Verdauungsprobleme lindern, vor Blähungen, Gas und herkömmlichen GI-Problemen schützen, sondern auch eine wichtige Rolle für Ihre allgemeine Gesundheit spielen.

Studiendatenbank National Institutes of Health


Berberin wirkt!

Wissenschaftlich bewiesen!
PDF Download

Risiken vorbeugen

Was macht das metabolisches Syndrom so gefährlich?

Das Metabolische Syndrom ist eine Kombination verschiedener Risikofaktoren:
Zu viel Bauchfett, Bluthochdruck, erhöhte Blutzucker- und Blutfettwerte. Jeder dieser Faktoren kann schwere gesundheitliche Folgen haben, die Lebensqualität erheblich einschränken oder im Alter gar tödlich enden.

EIN WACHSENDES PROBLEM!
Deine Gewohnheiten - Deine Gesundheit - Das Metabolische Syndrom
In den Industrienationen sind bis zu 30 Prozent der Gesamtbevölkerung von einem metabolischen Syndrom betroffen, darunter immer mehr jüngere Menschen.

Wie können wir das metabolische Syndrom vermeiden?
Die Basis besteht in einer Änderung der Lebensgewohnheiten und einer damit verbundenen Gewichtsreduktion. Wichtig ist eine Ernährungsumstellung und regelmäßige körperliche Aktivität.

Diabetes Deutschland:   ·  Das Metabolische Syndrom  · 




Image

Image

Berberin

Bewährtes Hausmittel in der Traditionellen Chinesischen Medizin

Kann unerwünschte Stoffwechselvorgänge positiv beeinflussen.

Die positiven Einflüsse auf den Verdauungsapparat, die Leber und den Zucker- und Proteinstoffwechsel sorgen für ein vielfältiges Wirkungsspektrum.

Wer möchte das nicht?
Schlank, vital, attraktiv und leistungsfähig sein.

Ja, ich will!

Honig und Obst enthalten sehr viel ZUCKER!

Verlässlicher Stoffwechselbooster!

Berberin leistet einen entscheidenden gesundheitsfördernden Beitrag


Mögliche Einsatzbereiche von Berberin!

KETO, Paleo, Hollywood- oder Brigitte Diät, Atkins, intermittierendes Fasten.
FDH, Low Carb, Trennkost, Rohkost, Weight Watchers, Vegetarisch, Vegan. Sport, Wettkampf, Modeljob.
Diabetes 2, Bluthochdruck, Übergewicht, Verdauungs- und Atemprobleme.

Tausende Studien und Publikationen zu unterschiedlichen fachlichen und medizinischen Themen belegen die erstaunliche Wirkungsweise von Berberin.

Studiendatenbank National Institutes of Health



BERBERIN

Image

Geschichte

Berberin ist ein natürliches Alkaloid, welches seinen Ursprung in China und Indien findet und in einer Vielzahl von traditionellen Heilpflanzen vorkommt. Seit mehr als tausend Jahren wird es dort in der Ayurvedischen Heilkunde eingesetzt.

Eine Vielzahl von Studien, hauptsächlich aus dem amerikanischen und asiatischen Raum, in dem die Pflanze regelmäßig zur Anwendung kommt, belegt eine vielfältige, positive Einflussnahme auf den menschlichen Organismus.

Themen wie Anti-Aging, Diabetes 2, Verdauungssystem, Herz-/Kreislaufsystem, Cholesterinspiegel, Bluthochdruck, Immunsystem, Gewichtskontrolle und Atemwege werden immer wieder in Verbindung mit Berberin gebracht.

Quellen: Medico Consult  ·  Focus Online  ·  Dr. Axe

Copyright © 2017 AZ HEALTH GMBH
· www.az-health.de